bald:

Germano Almeida:
Der treue Verstorbene.
Transit Literaturverlag, Oktober 2020


Gonçalo M. Tavares:
Herr Juarroz und das Denken
Edition Korrespondenzen, September 2020


neu:

Luiz Ruffato: Das Buch der Unmöglichkeiten. Assoziation A, Februar 2019.


José Eduardo Agualusa: Die Gesellschaft der unfreiwilligen Träumer. CH Beck verlag 2019. Umschlagfoto

José Eduardo Agualusa: Die Gesellschaft der unfreiwilligen Träumer. CH Beck, März 2019


Imagine Africa 2016. Eine Anthologie. U.a. mit José Eduardo Agualusa. Peter Hammer Verlag, 2019.

José Eduardo Agualusa: Das Lachen des Geckos. Taschenbuchausgabe. Unionsverlag, Zürich 2018

José Eduardo Agualusa: Das Lachen des Geckos. Taschenbuchausgabe. Unionsverlag 2018

 

 

Herr Brecht, Herr Henri, Herr Valéry von GonçloM. Tavares

frisch eingetroffen: Herr Valéry, Herr Henri, Herr Brecht von Gonçalo M. Tavares. Edition Korrespondenzen, Wien.


African Book Festival 2020

mit u.a.: José Eduardo Agualusa, Ondjaki, Paulina Chiziane, Djamila Ribeiro wurde leider - wie alles gerade -abgesagt. https://africanbookfestival.de


jetzt auch als Taschenbuch:

José Eduardo Agualusa: Die Frauen meines Vaters. Taschenbuch. Unionsverlag 2020José Eduardo Agualusa: Die Frauen meines Vaters. Unionsverlag 2020.


Der brasilianische Schriftsteller Luiz Ruffato setzt in seinen Romanen die Tradition der Großstadtromane von James Joyce, John Dos Passos, Alfred Döblin und Roberto Arlt fort und erweitert das Genre mit neuen Elementen. Eine Metropolenbegehung rund um sein jüngstes „Buch der Unmöglichkeiten“ Bustos Domecq auf https://www.woxx.lu/ (16.02.2020) über Das Buch der Unmöglichkeiten und andere.


bitte (nicht) stören, ich arbeite gerade.

im Frühjahr erscheinen: Herr Brecht und der Erfolg, Herr Valéry und die Logik, Herr Henry und die Enzyklopädie von Gonçalo M. Tavares bei Edition Korrespondenzen in Wien.

https://issuu.com/fniederlaender/docs/ed_korrespondenzen_vorschau_fr_hjahr_2020


die installation der angst von rui zink am theater bonn:

https://www.general-anzeiger-bonn.de

https://www.theater-bonn.de


 


Letzte Bearbeitung:: 20.03.2020, 18:56

weiter zu:

-

michael kegler
sternstraße 2
65719 hofheim

tel.: +49 (0) 6192 36932
mkegler @ gmx.de

diese seite
wurde schon
2198720
mal angeschaut.

Inhaltsverzeichnis
Druckansicht

Michael Kegler
ist nicht bei Facebook
,

sondern hier:



barkas.de

Powered by CMSimple_XH